Nie wieder Spam: So einfach lassen sich überquellende E-Mail-Postfächer verhindern

  • Wie viel Zeit kostet Sie das Bearbeiten von SPAM E-Mails?
  • Wissen Sie was passiert, wenn Sie SPAM Nachrichten öffnen?
  • Wie oft übersehen Sie wichtige E-Mails?

Das Problem:

8 Uhr morgens: Arbeitsbeginn. Nachdem der Computer hochgefahren ist, geht bei den meisten Berufstätigen der erste Mausklick auf das E-Mailpostfach – einmal kurz die wichtigen Nachrichten checken. Doch mit einmal kurz ist es im Regelfall nicht getan. 100, 150, 300 ungelesene E-Mails werden angezeigt. Dabei handelt es sich großteils um unerwünschte Werbe-E-Mails. Diese sog. Spam-E-Mails sind Werbesendungen in elektronischer Form. In Spam-E-Mails wird die gleiche Nachricht – oft unerwünschte Werbung – an eine große Zahl von Empfängern gesendet.

Spam-E-Mails sind unter anderem auch ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem, da sie Trojaner, Viren, Würmer, Spionageprogramme und gezielte Phishing-Versuche enthalten können. Durch das Aussortieren und Löschen dieser Spam-Nachrichten per Hand gehen unzählige Minuten produktive Arbeitszeit verloren. Wer kennt dieses Szenario nicht?

Die Lösung:

Exabyters 1468Mit Hilfe einer Anti-Spam Software werden alle eingehenden E-Mails aktiv analysiert und durch vorher festgelegte Filterregeln gereinigt. So können 99,9 % der lästigen Spam-Nachrichten bereits zurückgewiesen werden, bevor sie überhaupt in das E-Mailpostfach gelangen und produktive Arbeitszeit stehlen können. Der Clou: Der Filter verhindert auch, dass Schadmails mit Virusbefall ins Postfach gelangen. Die beste Nachricht dabei: Spam wird sicher ausgefiltert, ohne dass dabei auch nur eine Taste gedrückt werden muss.

Unser Experten-Tipp:

So lassen sich Spam-Nachrichten erkennen:
  • Nachrichten, die in den Feldern "An" oder "Cc" nicht Ihre E-Mail-Adresse enthalten, sind oft ein Hinweis darauf, dass es sich um Spam handelt.
  • Spam-Nachrichten können anstößige Texte oder Links zu Webseiten mit ungeeigneten Inhalte enthalten.
So können Sie sich vor Spam-Nachrichten schützen:
  • Installieren Sie eine Anti-Spam-Software, die Spam-E-Mails filtert oder blockiert.
  • Wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich bei einer E-Mail um Spam handelt, löschen Sie sie, ohne sie zu beantworten.
  • Es empfiehlt sich, die E-Mail-Vorschau zu deaktivieren und E-Mails in der Nur-Text Version zu lesen.
  • Weisen Sie alle Instant Messaging-Nachrichten von Personen zurück, die nicht in Ihrer Buddy-Liste eingetragen sind.
  • Klicken Sie nur dann auf einen URL-Link in einer Instant Messaging-Nachricht, wenn diese von einem bekannten Absender stammt und Sie deren Empfang erwarten.
  • Installieren Sie immer die neuesten Software- und Sicherheits-Patches.